Das Regionalfernsehen

LIVE TV App
PlayPause


Ahrweiler: Tankbetrug an Nottankstelle?

news image




Ermittlungen sind eingeleitet

Die Staatsanwaltschaft Koblenz leitet Ermittlungen wegen eines mutmaßlichen Betrugs im Zusammenhang mit Nottankstellen im Katastrophengebiet an der Ahr gegen einen Beschuldigten ein. Laut SWR-Informationen wurde an den Nottankstellen für Einsatzkräfte und Flutopfer möglicherweise Tausende Liter Diesel kostenlos pro Tag an Unberechtigte abgegeben. Schon seit Längerem hätten Helfer an der Tankstelle darauf hingewiesen, dass Kontrollen hier dringend von Nöten seien. Trotzdessen sei bis zum 22. September jedes Fahrzeug aufgetankt worden. Darunter auch 1.000 Liter Fässer im Laderaum von Kleintransportern. Nachdem Kontrollen begonnen haben, sei die tägliche Menge schlagartig gesunken.





Neueste Videos