CDU will höhere Besoldung für Grundschullehrkräfte

Die Anhebung soll in diesem Sommer beginnen und in vier Stufen für bis zum 2026 abgeschlossen sein.

CDU will höhere Besoldung für Grundschullehrkräfte

Mainz (dpa/lrs) - Die CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag macht sich für eine höhere Besoldung der Grundschullehrkräfte stark. Die Besoldung soll schrittweise von Stufe A12 auf A13 angehoben werden, forderte die Unionsabgeordnete Jennifer Groß am Montag und kündigte einen entsprechenden Vorstoß für die Landtagssitzung an diesem Mittwoch und Donnerstag an. Die Anhebung soll in diesem Sommer beginnen und in vier Stufen für bis zum 2026 abgeschlossen sein.

Rheinland-Pfalz stehe in diesem Bereich in einem Wettbewerb mit den Nachbarbundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg, sagte die Bildungspolitikerin. «Grundschullehrkräfte haben deutlich mehr Wertschätzung verdient», betonte Groß. Das mache sich auch über eine bessere Bezahlung bemerkbar. «Rheinland-Pfalz macht seine Hausaufgaben nicht», kritisierte sie die Ampelregierung. Weitere CDU-Themen im Landtag sind unter anderem eine aktuelle Debatte über die Sicherheitsvorschriften bei Fastnachtsumzügen und anderen Festen sowie eine Aussprache über die Notarztversorgung in dem Bundesland.

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 24.01.2023
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 26.01.2023

Sendung vom 26.01.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Theater um das Theater Lahnstein nimmt ein Ende

Sendung vom 26.01.2023

Im Dialog

Im Dialog
Folge: Im Dialog mit Leo Biewer

Sendung vom 26.01.2023