Literatur Live bei den Burgfestspielen erleben

Ralf Kramp lädt in Mayen zu spannenden Geschichten ein

Literatur Live bei den Burgfestspielen erleben

Ein Highlight der diesjährigen Exxtras der Burgfestspiele Mayen wird sicherlich die Lesung des Eifel-Krimi-Autoren Ralf Kramp sein. Hierfür tun sich die Burgfestspiele mit der Mayener Buchhandlung Reuffel zusammen, um ihrem Publikum einen spannenden Abend zu bieten.

Ralf Kramp ist einer der bekanntesten Vertreter des schwarzen Krimihumors unter den deutschen Autoren. Er ist der geistige Vater von Herbie Feldmann, Omma Brock und vielen weiteren schrägen (Eifel-) Gestalten. Er liebt die Eifel aus tiefstem Herzen, und in diesem Festspielsommer nimmt er Sie mit an Orte, an denen Sie noch nicht waren, an denen Sie aber auch garantiert niemals sein wollen. Er stellt Ihnen die letzte freilebende Steppenhamster-Herde vor, lädt Sie ein zum Geschmacksabenteuer in der Blutwurstbonbon-Fabrik oder berichtet über zu Recht in Vergessenheit geratene alte Eifeler Bräuche wie das Ostereier-Werfen in Unterkübelbach genau 70 Tage nach Ostern...

Wer sich dieses literarische Abenteuer nicht entgehen lassen will, sollte sich am 15. Juli im Alten Arresthaus einfinden und sich auf einen mörderisch humorvollen Abend in kramp`scher Manier gefasst machen.

Tickets gibt es beim Reisebüro Bell Regional Touristikcenter in der Rosengasse 5 in Mayen. Tickets sind unter der Nummer 02657 494942 oder per Mail an tickets@tourisrtikcenter-mayen.de erhältlich.

Mehr Informationen zum Programm der Festspiele gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de.

Foto: KBV Verlag

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 24.01.2023
Rubrik: Mayen / Vordereifel
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Glückstag

Glückstag
Folge: Glückstag 2.0 - Die Liebe ist bunt - Teil 2

Sendung vom 27.01.2023

Glückstag

Glückstag
Folge: Glückstag 2.0 - Die Liebe ist bunt - Teil 1

Sendung vom 27.01.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Zeitgeschichte mit Manfred Gniffke: Freskogemälde im Rathaus

Sendung vom 27.01.2023