Mehr als 270 Millionen Euro Spendengelder für Flutopfer

Kommen die auch an?

Mehr als 270 Millionen Euro Spendengelder für Flutopfer

Rund 275 Millionen Euro sind beim Bündnis “Aktion Deutschland hilft” nach eigenen Angaben an Spendengeldern für Betroffene der Flutkatastrophe eingegangen. Mehr als 40 Millionen Euro sind jeweils bei der Caritas und der Diakonie Katastrophenhilfe eingegangen. Nach eigenen Angaben der Hilfsorganisationen wurden die Gelder als Soforthilfe nach der Flut ausgezahlt, damit sich Betroffene schnell neue Kleidung oder Elektrogeräte kaufen konnten. Seit der Flut gibt es auch einige spendenfinanzierte Beratungsangebote, beispielsweise die psychologische Hilfe oder die Unterstützung bei Bürokratie und Anträgen. Die Hilfsorganisationen wollen einen großen Teil der Spenden für den Wiederaufbau nutzen. Jedoch können diese Gelder erst in Anspruch genommen werden, wenn Versicherungen und staatliche Hilfen ihre Mittel ausgezahlt hätten. Beispielsweise decken staatliche Hilfen nur bis zu 80 Prozent der Wiederaufbaukosten ab, durch Spenden könnten weitere Anteile finanziert werden.

 
Datum: 11.01.2022
Rubrik: Soziales
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Hund Katze Specht aus dem Tierheim Koblenz

Sendung vom 23.01.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Energiekosten-Explosion: Wer soll das bezahlen?

Sendung vom 23.01.2022

Monte Mare TV

Monte Mare TV
Folge: monte mare TV:Tauchzentrum

Sendung vom 22.01.2022