Spendensammellager für Erdbebenopfer öffnet in ehemaligem Impfzentrum

Heizgeräte, Decken, Zelte und Matratzen dringend benötigt

Spendensammellager für Erdbebenopfer öffnet in ehemaligem Impfzentrum

Mainz (dpa/lrs) - Ein Spendensammellager für die Erdbebenopfer in der Türkei entsteht an diesem Mittwoch im ehemaligen Impfzentrum in Mainz. «Besonders dringend werden Heizgeräte, Decken, Zelte und Matratzen benötigt. Es wird nur Neuware angenommen», teilte die Staatskanzlei am Dienstag mit. «Vor zwei Wochen hat ein verheerendes Erdbeben in der türkisch-syrischen Grenzregion mehr als 47 000 Menschen das Leben gekostet und unfassbare Verwüstungen ausgelöst», sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) bei der Schlüsselübergabe am Dienstag. «Das unvorstellbare Leid der Überlebenden zerreißt mir das Herz.»

In dem Gebäude können zunächst drei Monate lang Spenden aus ganz Rheinland-Pfalz gesammelt, sortiert und für den Transport in das türkische Erdbebengebiet vorbereitet werden. Eine zentrale Spendensammelstelle sei der dringende Wunsch des türkischen Generalkonsuls und der Vertreter und Vertreterinnen von türkischen Vereinen und Verbänden gewesen, sagte Dreyer. Die Menschen im Erdbebengebiet seien darauf angewiesen, dass schnell und effektive Hilfe geleistet werde. «Sie benötigen aber auch Mut und Zuversicht durch unsere Solidarität und die Gewissheit, dass wir langfristig für sie da sind.»

Foto: Markus Scholz/dpa/Symbolbild

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 21.02.2023
Rubrik: Soziales
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Thomas Anders präsentiert neue Gewürzproduktlinie "Anders Würzen"

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Städtepartnerschaft: Koblenz und ukrainische Stadt Uman

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Burgfestspiele Mayen überzeugen mit französischer Komödie Der Vorname

Sendung vom 14.06.2024