31.000 Euro für Dachbodensanierung wegen Fledermäusen

Fledermäuse weiterhin geschützt

31.000 Euro für Dachbodensanierung wegen Fledermäusen

Nach Angaben der Genehmigungsbehörde SGD Nord in Koblenz wird die fledermausgerechte Sanierung eines Dachbodens in Elkenroth im Westerwald mit rund 31.000 Euro unterstützt. Der Dachboden des Wohnhauses werde auf Antrag des Naturschutzbundes Daaden so abgedichtet, dass die Fledermäuse dort weiter leben können. Zudem werde der Eingang zu dem Dachboden verlegt und die Eingangstür abgedichtet. Wie die Nabu mitteilte, kommen im nördlichen Rheinland-Pfalz 21 der 25 in Deutschland bekannten Fledermausarten vor. Wegen der Sanierung hätten die Bewohner in Elkenroth die obere Wohnung sogar für ein paar Tage verlassen müssen. Die Arbeiten sollen voraussichtlich im Februar abgeschlossen sein. 

Datum: 16.01.2022
Rubrik: Vermischtes
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Mario's Corona-Tagebuch

Mario's Corona-Tagebuch
Folge: Mario´s Corona-Tagebuch: Tag 3

Sendung vom 27.01.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Tourismus am Mittelrhein: Wege aus der Krise

Sendung vom 27.01.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Kläranlage Hönningen

Sendung vom 27.01.2022