18. Kabarettabend in Ewighausen mit Alfred Mittermeier

Ein gelungener Abend mit viel Witz und Humor

18. Kabarettabend in Ewighausen mit Alfred Mittermeier

Nach dreijähriger coronabedingter Pause fand am Samstag, 6. Mai, endlich der 18. Kabarettabend im Dorfgemeinschaftshaus Ewighausen statt.

Marion Meuer, Geschäftsführerin des Kulturkreises der Verbandsgemeinde Selters begrüßte die Zuschauer in der bis auf den letzten Platz besetzten Halle und bedankte sich bei Ortsbürgermeister Andres Höver sowie dem Arbeitskreis „Miteinander“ für die Versorgung der Gäste mit Getränken und Schnittchen.

Alfred Mittermeier ist kein unbekannter Gast in Ewighausen. Bereits mit seinen Programmen „Sündenbockerei“ und „Extrawurst ist aus“ begeisterte er das Publikum. Auch bei seiner aktuellen Tour mit dem Titel „Paradies“ erwies er sich wieder als glänzender Wortakrobat. Wie geht es zum Paradies? Mittermeier zeigte am Samstag steinige, amüsante und bisweilen philosophische Wege ins Himmelreich auf – auch wenn keiner weiß, ob es überhaupt existiert. Jede Religion verspricht ihren Schäfchen, dass es nach dem Tod weitergeht: „Ohne das Paradies würde kein Glaube funktionieren“, ist sich Alfred Mittemeier sicher. Das ganze Leben sei eine immerwährende Aufnahmeprüfung, doch niemand wisse, wo der Numerus Clausus zum Paradies liege. Um rückwirkend den Notenschnitt zu verbessern, könne man zur Beichte gehen in die „Pray-Station“, die er aus Kindheitstagen noch lebhaft in Erinnerung hat.

Mal ernst, mal derb, mal brüllend komisch und manchmal auch ein bisschen gemein, aber immer treffsicher und sprachlich ausdrucksstark umkreist Alfred Mittermeier sein paradiesisches Thema. Mühelos findet der Comedian die abstrusesten Überleitungen, um dem Publikum den Weg dahin zu ebnen, wo jeder hin will, obwohl keiner weiß, was ihn dort erwartet. Da darf der Tipp für die passende Kleidung natürlich nichtfehlen: „Ziehen S‘ die Übergangsjacke an!“

Das Fazit des Abends: Exzellente Unterhaltungskunst, staubtrockene Pointen, hinreißend sarkastisch, überzeugend tiefsinnig und mit bissigem Zynismus, gespickt mit Wortspielen in solch atemberaubendem Tempo, dass man kaum nachkommt mit dem Genießen. Mit einer Standing Ovation wurde Alfred Mittermeier von der Bühne verabschiedet, eine Zugabe war selbstverständlich.

Im Jahr 2024 erwartet die Zuschauer*Innen dann der 19. Kabarettabend im Dorfgemeinschaftshaus Ewighausen.

 

Pressemitteilung der Verbandsgemeinde Selters

Foto: Christian Willner

Aus der Region Koblenz immer aktuell mit TV Mittelrhein.

Datum: 15.05.2023
Rubrik: Selters
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Entertainer Jörg Draeger bei Talk 56

Sendung vom 24.05.2024

TALK56

TALK56
Folge: Lache, für en goode Zweck

Sendung vom 24.05.2024

Hallo im Zoo

Hallo im Zoo
Folge: Gepard: Das schnellste Tier im Zoo

Sendung vom 24.05.2024