Naturnahe Vorgärten: Andernach ausgezeichnet

Projektleiterin „Naturstadt“ würdigt Vorgartenprojekt an Stadtmauer

Naturnahe Vorgärten: Andernach ausgezeichnet

Die Stadt Andernach wurde für die Projektidee „Naturnahe Vorgärten – Grün ist das neue Pflegeleicht“ im Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ ausgezeichnet. Neben 29 weiteren Kommunen konnte sich die Bäckerjungenstadt unter 322 Wettbewerbsbeiträgen durchsetzen. Damit zählt Andernach zu den 40 Kommunen, die mit 25.000 Euro für die Projektumsetzung prämiert wurden. Jetzt hat sich die Projektleiterin Naturstadt, Claudia Hilmer, persönlich vor Ort ein Bild der Projektumsetzung gemacht. Nach Besprechung des Projektberichtes besichtige Claudia Hilmer zusammen mit Oberbürgermeister Christian Greiner, Bürgermeister Claus Peitz, Anneli Karlsson (Sachgebietsleiterin Umwelt & Nachhaltigkeit), sowie Mona Maar (Klimaschutzmanagerin) und Jan Hild (Baumpfleger/Personalrat), die die Umsetzung des Projektes betreut haben, die beiden Klimabeete und überreichte der Stadt ein entsprechendes Auszeichnungsschild.

Die Projektidee:

Die zunehmende Beobachtung von versiegelten Vorgärten oder angelegten Schottergärten, insbesondere in Neubaugebieten, prägt auch das Stadtbild in Andernach. Als Hauptargument gilt hierbei die irrtümlich angenommene hohe Pflegeleichtigkeit der Flächen. Mithilfe der zwei öffentlich zugänglichen Modellvorgärten - ein Schottergarten und ein naturnaher Vorgarten - werden die Realbedingungen dargestellt und die verschiedene Pflege- und Gestaltungsmöglichkeiten gezeigt.

Ziel des Projektes ist es, die Vorteile und die essentielle Bedeutung von bepflanzten Vorgärten aufzuzeigen und gleichzeitig die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten zu präsentieren. Neben der Schaffung neuer Habitate für die heimische Flora und Fauna im Rahmen des Urban Gardening und der positiven Kühlungseffekte (Temperaturmessung direkt vor Ort einsehbar) in Anbetracht der Klimaerwärmung, wird besonders an das Umweltbewusstsein der Bevölkerung zu Grün appelliert und dieses weiterhin intensiviert.

Der Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ wird vom Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ durchgeführt und im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

 

Pressemitteilung der Stadt Andernach

Foto: Stadt Andernach / Maurer

Die Stadt Andernach wurde für die Projektidee „Naturnahe Vorgärten – Grün ist das neue Pflegeleicht“ im Wettbewerb „Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt“ ausgezeichnet. Jetzt hat die Projektleiterin Claudia Hilmer (3. von links) das Vorgartenmodell gewürdigt und ein Auszeichnungsschild an Oberbürgermeister Christian Greiner (3. von rechts), Bürgermeister Claus Peitz (2. von links), der Leiterin des Sachgebiets Umwelt und Nachhaltigkeit, Anneli Karlsson (links) sowie an Klimaschutzmanagerin Mona Maar und Jan Hild, der das Projekt ebenfalls mit umgesetzt hat.

Alle News aus der Region in der TV Mittelrhein & WWTV App. Jetzt kostenfrei downloaden!

Datum: 26.05.2023
Rubrik: Andernach / Pellenz
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hallo im Zoo

Hallo im Zoo
Folge: Hallo im Zoo: Von Gürteltiere und Grauhandnachtaffen

Sendung vom 23.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Metal-Fans spenden Schlafsäcke für Obdachlose

Sendung vom 23.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Spannende Fußballer-Karriere aus der Region: German Kurbashyan im Porträt

Sendung vom 23.02.2024