Für das Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert

Leichtathletik-Jungen-Mannschaft der Realschule plus an der Römervilla aus Mülheim-Kärlich wieder erfolgreich

Für das Regionalfinale „Jugend trainiert für Olympia“ qualifiziert

Mit sehr guten Leistungen fahren die WK III (Jahrgang 2008 und jünger) Jungen von der Realschule plus an der Römervilla als leichter Favorit  am 20. Juni nach Koblenz zum Regionalfinale.

Von den 17 gestarteten Schulmannschaften des Regierungsbezirks Koblenz, in der Wettkampfklasse Jungen III Leichtathletik, erreichten die 13 bis 15 jährigen (WK III) Schüler bei ungünstigen äußeren Bedingungen beim Regionalvorrunden-Sportfest in Koblenz 6735 Punkte, 137 Punkte mehr als die zweitplatzierte Schulmannschaft von der Geschwister Scholl Realschule plus aus Andernach. Eine bemerkenswerte Leistung, da es für zehn von zwölf Jungen die ersten Teilnahme an einem Leichtathletikwettbewerb war.

Niklas Stieber (Jahrgang 2008) glänzte mit einer tollen Leistung im Kugelstoßen (4 Kilogramm) von 12,24 Meter und mit 10,00 Sekunden im 75-Meter-Lauf.

Beim 800-Meter-Lauf wurde Sinan Brahaj mit einer persönlicher Bestleistung Erster in 2 Minuten 27 Sekunden., gefolgt von Daniel Stodulka, der in 2 Minuten 28 Sekunden durchs Ziel lief.

Im Weitsprung setzten sich dann Julian Klich (4,78 Meter) und Tyrone Müller (4,72 Meter) durch und gewannen diesen Wettbewerb vor der Konkurrenz der RS plus Andernach, der RS plus Untermosel und des Gymnasiums von der Karthause.

Wichtige Punkte verbuchten im Hochsprung Julian Klich (1,58 Meter), der diese Disziplin auch gewann, und Leon Schnapp (1,46 Meter).

Beim Ballwurf (200 Gramm) warf Romeo Witt den Ball 50 Meter weit.

Den 75-Meter-Lauf dominierten die beiden schnellsten Sprinter aus Mülheim-Kärlich. Tyrone Müller lief persönliche Bestzeit in 9,7 Sekunden und Elion Gjuraj lief trotz eines Ausrutschers beim Start in 10,0 Sekunden über die Ziellinie.

Die neuformierte 4x75-Meter Staffel sprintete, am Ende eines verregneten Wettkampftages, in 39,40 Sekunden als zweites Team ins Ziel.

Das Trainerteam der Realschule plus an der Römervilla, Peter und Harald Reif, hatte die Jungen-Mannschaft im Winter in den AG- und Schulstunden auf die Sommersaison vorbereitet. Jedoch ließen die Trainingsbeteiligung und der Trainingseinsatz der Jungen der Öfteren zu wünschen übrig. Der Erfolg beim Regionalvorrunden-Sportfest kann somit eine Initialzündung für die Jungen sein, sich intensiv auf das Regionalfinale vorzubereiten. Für das anstehende Regionalfinale ist also eine weitere Leistungssteigerung in fast allen Disziplinen noch möglich und erforderlich, um eventuell beim darauffolgenden Landesfinale von Rheinland-Pfalz, den Erfolg vom Vorjahr zu wiederholen.

2022 wurde die Leichtathletik-Mannschaft der Realschule plus an der Römervilla Landesmeister von Rheinland-Pfalz und gewann im September den 25. Internationalen Bodensee - Schulcup in Lindau.

Zur Mannschaft gehören: Daniel Stodulka, Sinan Brahaj, Leon Schnapp, Emilio Bonaventura, Alexander Schmidt, Tyrone Müller, Niklas Stieber, Romeo Witt, Julian Klich, Elion Gjuraj und Trevor Omosefe.

 

Symbolfoto: Pixabay

Berichterstattung regional und aktuell aus Koblenz und der Region Mittelrhein.

Datum: 26.05.2023
Rubrik: Weißenthurm
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Wiederaufbau im Ahrtal geht voran

Sendung vom 01.03.2024

TALK56

TALK56
Folge: Prävention gegen Trickbetrüger

Sendung vom 01.03.2024

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin
Folge: Hochexklusive Villa in Sessenbach

Sendung vom 01.03.2024