Mehrere Raubdelikte im Zug: 21-Jähriger gesteht Tat

Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet

Mehrere Raubdelikte im Zug: 21-Jähriger gesteht Tat

In der Nacht zu Donnerstag kam es zu einem Raubdelikt in einem Zugabteil in Unkel. Der Täter habe laut Polizeiangaben unter der Androhung von Gewalt eine Packung Zigaretten von einem allein fahrenden 18-Jährigen erbeutet und sei in Unkel anschließend aus der Bahn geflüchtet. Die Polizeiinspektion Linz löste umgehend eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter aus. Kurz darauf erhielt die Polizei Linz eine weitere Meldung der Polizei Bonn, dass es in einer Bahn nach Königswinter kurz zuvor ebenfalls zu einem versuchten Raubdelikt gekommen sei, bei dem ein unbekannter Täter unter Vorhalt eines Messers versucht habe, Bargeld zu erbeuten. Ein Abgleich der geschilderten Zeugenaussagen sowie der Personenbeschreibungen ließ die Annahme zu, dass es sich bei beiden Taten um denselben Täter handeln könnte. Hierbei ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 21-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Unkel. Dieser konnte kurz darauf auch an seiner Wohnanschrift angetroffen und befragt werden. Der stark alkoholisierte Straftäter räumte die Taten ein und wurde sodann zur Dienststelle verbracht, von welcher er nach Abschluss der regulären Maßnahmen wieder entlassen wurde. Gegen ihn wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

 

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 01.06.2023
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Thomas Anders präsentiert neue Gewürzproduktlinie "Anders Würzen"

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Städtepartnerschaft: Koblenz und ukrainische Stadt Uman

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Burgfestspiele Mayen überzeugen mit französischer Komödie Der Vorname

Sendung vom 14.06.2024