Deutliche Effizienzsteigerung durch Erneuerung der Belüftungseinrichtung auf der Kläranlage Selters

Über die Nutzungsdauer der Anlage werden 322 Tonnen Kohlenstoffdioxid weniger freigesetzt

Deutliche Effizienzsteigerung durch Erneuerung der Belüftungseinrichtung auf der Kläranlage Selters

Auch für kommunale Einrichtungen sind die nationalen Klimaschutzziele von Bedeutung: „Es gilt langfristig den weltweiten Temperaturanstieg durch die Minderung von Treibhausgasen einzuschränken. Gerade im Bereich der Abwasserbeseitigung bestehen Potentiale, um Klimaschutz aktiv umzusetzen, wie bei diesem Projekt“, so Werkleiter Achim Linder.

Die Kläranlage Selters wurde daher im Rahmen einer Potenzialstudie unter diesem Aspekt untersucht und Optimierungsmaßnahmen herausgearbeitet. Dabei wurde deutlich, dass sowohl eine energieoptimierte Betriebsführung als auch eine energieeffiziente Aggregatetechnik erforderlich sind, um weitere Energieeinsparungen zu erreichen.

Seit 2013 wird auf der Kläranlage Selters ein Kommunales Klärschlammbehandlungszentrum betrieben. Sowohl die eigenen als auch Nachbarklärschlämme werden dort im Rahmen eines Kooperationsprojektes zentral behandelt und verwertet. Ein Großteil der im Klärschlamm gespeicherten Energie wird in Form von Faulgas nutzbar gemacht und zur Energiegewinnung in einem Blockheizkraftwerk herangezogen.

Mit den zusätzlich errichteten Photovoltaikanlagen auf den Dächern des Rechen- und Betriebsgebäudes sowie der Schlammlagerhalle wird der Energiebedarf der gesamten Kläranlage Selters bereits zu 85 Prozent selbst erzeugt. Diese Quote soll durch eine Steigerung der Energieeffizienz noch erhöht werden. Die Belüftung im Belebungsbecken der Kläranlage stellt den größten Stromverbraucher der Kläranlage Selters dar. Aus der Potenzialstudie war eine große Abweichung zwischen den spezifischen Kennzahlen und den Idealwerten zu erkennen, weshalb Maßnahmen zur Optimierung umzusetzen waren.

Zur energetischen Optimierung musste die Belüftungstechnik erneuert werden. Dazu wurden energieeffiziente großflächige Belüfterplatten eingebaut. Durch intermittierenden Betrieb erfolgt parallel eine ausreichende Umwälzung, weshalb die bestehenden Tauchmotorrührwerke entfallen konnten. Zudem wurde durch die Anpassung der Belüftertechnik die Leistungsfähigkeit des Belebungsbeckens erhöht. Um das volle energetische Potenzial auszuschöpfen, haben die Verbandsgemeindewerke zusätzlich die bestehenden Gebläse durch FU-geregelte energieeffiziente Turbogebläse ersetzt.

Die Situation vor Ort zeigt, dass mit den neuen energieeffizienten Gebläsen und den neuen Belüftereinheiten mehr als 16 Prozent der bisher verbrauchten Energie eingespart werden. Bürgermeister Oliver Götsch und die Werkleitung freuen sich, dass bezogen auf die Nutzungsdauer der Aggregate (15 Jahre) sich Einsparungspotenziale von immerhin 599.000 kWh ergeben. Dies entspricht einer zu erwartenden CO2-Reduktion von 321,6 Tonnen.

 

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördert über die Zukunft Umwelt Gesellschaft (ZUG) gGmbH die Maßnahmen der Verbandsgemeinde Selters zur „Erneuerung der Belüftungseinrichtung einschließlich Gebläse und Steuerungstechnik auf der Kläranlage Selters“. Die Förderung für die Kläranlage Selters ist unter folgendem Kennzeichen registriert: 67K15719.

Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben betragen 346.364 Euro. Bewilligt wurde im Rahmen der Projektförderung eine nicht rückzahlbare Zuwendung von 40 v.H.. Dies entspricht einer Förderung von maximal 138.564 Euro.

Informationen über die Nationale Klimaschutz Initiative gibt es auf der Homepage: https://www.klimaschutz.de. Dort wird auch ein umfangreicher Service-Bereich angeboten, der von Veranstaltungen über aktuellen Meldungen bis zu einem Newsletter reicht. In einem Erklär-Video werden zudem Ziele und Engagement-Möglichkeiten der Initiative erläutert.

 

Pressemitteilung und Foto: Verbandsgemeindewerke Selters

V.r.: Bürgermeister Oliver Götsch, Werkleiter Achim Linder, Abwassermeister Bernd Schenkelberg

Alle Meldungen, aktuell und regional aus Koblenz und dem Mittelrhein-Gebiet auf tv-mittelrhein.de

Datum: 12.06.2023
Rubrik: Selters
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Entertainer Jörg Draeger bei Talk 56

Sendung vom 24.05.2024

TALK56

TALK56
Folge: Lache, für en goode Zweck

Sendung vom 24.05.2024

Hallo im Zoo

Hallo im Zoo
Folge: Gepard: Das schnellste Tier im Zoo

Sendung vom 24.05.2024