22-Jähriger zwei Jahre nach Flutkatastrophe im Ahrtal für tot erklärt

Somit 135 für tot erklärte Flutopfer im Ahrtal

22-Jähriger zwei Jahre nach Flutkatastrophe im Ahrtal für tot erklärt

Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa) - Fast zwei Jahre nach der Flutkatastrophe im Ahrtal ist ein damals 22 Jahre alter Mann für tot erklärt worden. Das Amtsgericht in Bad Neuenahr-Ahrweiler habe den Beschluss auf Antrag eines Angehörigen verkündet, sagte eine Sprecherin am Freitag. Der Beschluss sei noch nicht rechtskräftig.

Nach Angaben des Landessozialamtes sind damit bei der Flutkatastrophe im Juli 2021 in Rheinland-Pfalz 136 Menschen gestorben, davon 135 in der Ahr-Region und eine Person im Raum Trier. Eine Person gilt weiterhin als vermisst. In der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 waren zudem Hunderte Menschen verletzt worden.

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 23.06.2023
Rubrik: Vermischtes
Das könnte Sie auch interessieren