Bewährt sicher nach dem Deichstadtfest nach Hause

Shuttleservice nutzen - Fahrplan ändert sich wegen Baustellen

Bewährt sicher nach dem Deichstadtfest nach Hause

Ausgelassen auf dem Deichstadtfest gefeiert und dann mit dem eigenen Auto wieder zurück nach Hause? Bequemer und vor allem sicherer ist da ganz eindeutig der Shuttleservice, der den Besucherinnen und Besuchern wieder angeboten wird. Denn wenn die Innenstadt von Donnerstag bis Sonntag, 6. bis 9. Juli, erneut zur Festmeile wird, darf das kostenlose Angebot natürlich ebenfalls nicht fehlen.

Die Busse fahren von der Haltestelle am Theaterplatz vor dem Schlosstheater Neuwied ab. Von dort starten die Shuttles am Donnerstag, 6. Juli, um 23 Uhr und 24 Uhr; am Freitag und Samstag, 7. und 8. Juli, jeweils um 23 Uhr, 24 Uhr und 1 Uhr sowie am Sonntag, 9. Juli, um 21 Uhr und 22 Uhr.

Wie gewohnt gibt es zwei Linien. „Normalerweise decken wir damit das gesamte Stadtgebiet ab. Aufgrund diverser Baustellen musste leider der Fahrplan kurzfristig angepasst werden“, erklärt Vanessa Selent von der Tourist-Information Neuwied. „Dadurch können Altwied und Melsbach bedauerlicherweise nicht angefahren werden“, ergänzt sie. Von der Fahrplanänderung sind auch Teile von Niederbieber und Irlich betroffen, die ebenfalls nicht angesteuert werden können.

Dementsprechend fährt Bus 1 nun über den Raiffeisenring nach Heddesdorf, weiter Richtung Niederbieber, Segendorf und Rodenbach sowie nach Feldkirchen und Irlich. Bus 2 fährt unverändert zunächst Richtung Bahnhof Neuwied, dann über Block, Engers, Bendorf-Sayn und weiter nach Heimbach-Weis, Gladbach, Oberbieber und Aubach sowie nach Torney.

Aktuelle Infos zum Shuttleservice gibt es online unter www.mvb-mobil.de/sonderverkehr-deichstadtfest-2023. Dort finden Interessierte auch den genauen Fahrplan der beiden Shuttle-Linien.

 

Pressemitteilung und Foto: Stadt Neuwied

Regionale News aus Koblenz

Datum: 29.06.2023
Rubrik: Neuwied
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Thomas Anders präsentiert neue Gewürzproduktlinie "Anders Würzen"

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Städtepartnerschaft: Koblenz und ukrainische Stadt Uman

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Burgfestspiele Mayen überzeugen mit französischer Komödie Der Vorname

Sendung vom 14.06.2024