Neue große Platanen ersetzen kranke Bäume

Zwei stark geschädigte Gehölze am Hindenburgwall gefällt – Ersatz im Herbst

Neue große Platanen ersetzen kranke Bäume

Der Erhalt der Baumallee am „Hindenburgwall“ wird weiter fortgeführt. Jetzt mussten zwei sehr stark geschädigte und nicht mehr verkehrssichere Platanen am Hindenburgwall gefällt werden. Sie werden aber jetzt nicht etwa durch kleinwüchsige Stecklinge, sondern durch bereits etwa 20 Jahre alte und bis zu sechs Meter hohe Platanen mit einem Stammumfang von bis zu einem halben Meter ersetzt. Damit sorgt die Stadtverwaltung nicht für Verkehrssicherheit und neue, gesunde Bäume, sondern sie erhält am Hindenburgwall auch den Alleecharakter. Auch erfüllen alle neuen großen Platanen ökologische Funktionen wie Schattenwurf und Kühlung im Sommer. Gesetzt werden die neuen Bäume zur Pflanzzeit im Herbst. Bis dahin bleibt der Torso eines jeden Baums als Rückzugsort für Insekten und Vögel erhalten. Auch weist ein Schild mit QR-Code und weiteren Informationen auf die anstehende Neupflanzung hin. Eine weitere noch nicht so stark geschädigte Platane in diesem Bereich konnte durch entsprechenden Beschnitt erhalten werden. 

Einige der etwa 100 bis 120 Jahre alten Platanen am Hindenburgwall waren schon seit längerem stark geschädigt und von Pilz befallen, was auch unabhängige Gutachter bestätigen. Mit Eingriffen wie Rückschnitt oder Einbau von so genannten Kronensicherungen kann die Mehrzahl der vorgeschädigten Bäume erhalten und die Verkehrssicherheit gewährleistet werden. Doch die jetzt gefällten Platanen waren auch laut Gutachten so stark geschädigt, dass ein Erhalt nicht möglich war.

Bereits im November 2021 mussten fünf kranke Bäume am Hindenburgwall durch neue bereits sehr große Platanen ersetzt werden.   

 

Pressemitteilung der Stadt Andernach

Foto: Stadt Andernach / Maurer

 

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 18.07.2023
Rubrik: Andernach / Pellenz
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Thomas Anders präsentiert neue Gewürzproduktlinie "Anders Würzen"

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Städtepartnerschaft: Koblenz und ukrainische Stadt Uman

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Burgfestspiele Mayen überzeugen mit französischer Komödie Der Vorname

Sendung vom 14.06.2024