Kinderschutzbund fordert kostenfreie Bildung

Das neue Schuljahr 2023/24 geht in Rheinland-Pfalz am kommenden Montag los

Kinderschutzbund fordert kostenfreie Bildung

Mainz (dpa/lrs) - Der Kinderschutzbund fordert zum Start des neuen Schuljahrs eine deutlich stärkere finanzielle Unterstützung für ärmere Familien in Rheinland-Pfalz. «Bildung muss komplett kostenfrei sein, damit auch Kinder aus Familien mit geringem Einkommen eine Chance haben», erklärte der Landesvorsitzende Klaus Peter Lohest am Dienstag in Mainz.

Die Kosten für Schulhefte, Zeichenblöcke, Stifte und Farbkästen seien erheblich gestiegen und die Mittel aus dem Bildungspaket des Bundes viel zu niedrig für die vielen notwendigen Anschaffungen. Damit würden die Ungleichheiten im Bildungssystem vom ersten Schultag an zementiert, mahnte Lohest auch mit Blick auf die Anschaffungskosten bei den Erstklässlern für einen Schreibtisch, Turnbeutel und die Schultüte.

Das neue Schuljahr 2023/24 geht in Rheinland-Pfalz am kommenden Montag los.

Regionale News aus Koblenz

Datum: 29.08.2023
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren