Abgaben für Binnenschiffer auf Mosel sollen 2025 wegfallen

Auch die internationale Moselgesellschaft soll aufeglöst werden

Abgaben für Binnenschiffer auf Mosel sollen 2025 wegfallen

Schengen (dpa) - Ab Juli 2025 sollen die Abgaben für Binnenschiffer auf der Mosel wegfallen. Französische, luxemburgische und deutsche Politiker unterschrieben am Montag bei Schengen im Dreiländereck die Änderung des Moselvertrags, wie das Bundesverkehrministerium mitteilte.

Der soganannte Moselvertrag von 1956 ist die Grundlage für das bisherige Entgelt für Binnenschiffer. In diesem Vertrag beschlossen Deutschland, Frankreich und Luxemburg demnach den Fluss vom rheinland-pfälzischen Koblenz bis ins französische Thionville mit Staustufen auszubauen und Abgaben zu erheben. Diese sollen nun zum 1. Juli 2025 auslaufen.

Durch die Abschaffung der Schifffahrtsabgaben könne die Binnenschifffahrt zukünftig kostengünstiger arbeiten und es würde ein Anreiz für mehr Verkehrsverlagerung auf «diesen nachhaltigen Verkehrsträger» geschaffen, teilte Luxemburgs Vizepremierminister François Bausch mit. Zusammen mit dem Wegfall der Abgaben soll auch die internationale Moselgesellschaft aufgelöst werden. Diese war für den Ausbau der Mosel zuständig.

Aus der Region Koblenz immer aktuell mit TV Mittelrhein.

Datum: 18.09.2023
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Ermittlungen gegen Ex-Ahr-Landrat Pföhler eingestellt

Sendung vom 18.04.2024

Gesundheit Aktuell

Gesundheit Aktuell
Folge: Gesundheit aktuell: Vor- und Nachteile des E-Rezepts

Sendung vom 18.04.2024

Litfaß

Litfaß
Folge: Litfaß - das Veranstaltungsmagazin| 18.04.2024

Sendung vom 18.04.2024