Andernach: Minderjährige im Auto liefern sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

Keiner der Insassen nach Unfall verletzt

Andernach: Minderjährige im Auto liefern sich Verfolgungsfahrt mit Polizei

Andernach/Plaidt (dpa/lrs) - Auf der Bundesstraße 256 ist es in der Nacht zu Mittwoch zu einer Verfolgungsfahrt zwischen fünf Kindern und Jugendlichen in einem Wagen und der Polizei gekommen. Das Auto kam an der Abfahrt Andernach-Miesenheim mit etwa 100 km/h in einer Rechtskurve von der Straße ab und durchbrach eine Leitplanke, wie die Polizei mitteilte. Keiner der jungen Insassen wurde bei dem Unfall ernsthaft verletzt, obwohl sie nach ersten Erkenntnissen nicht angeschnallt waren.

Die Polizei konnte an der Unfallstelle vier Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren stellen. Ein weiterer Insasse flüchtete zunächst, konnte dann aber bei einer Fahndung gefunden werden. Das Auto war zuvor einer Polizeistreife in Plaidt aufgefallen. Als sie den Wagen kontrollieren wollte, gab der Fahrer den Angaben zufolge unvermittelt Gas und floh. Wer den Wagen fuhr, ist noch nicht klar. Das zerstörte Auto wurde mit einem Kran abtransportiert.

Regionale Nachrichten, Reportagen und Portraits aus dem Mittelrhein-Gebiet.

Datum: 21.09.2023
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Konekt Westerwald in Rennerod

Sendung vom 19.04.2024

VIP-Trip | Die Reise-Reportage von TV Mittelrhein

VIP-Trip | Die Reise-Reportage von TV Mittelrhein
Folge: In Macau mit Nina Ruge

Sendung vom 19.04.2024

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin
Folge: Komfortables Einfamilienhaus mit neuer Aussenanlage

Sendung vom 19.04.2024