Inflationsrate in Rheinland-Pfalz deutlich gesunken

Rate nur noch bei 4,5 Prozent

Inflationsrate in Rheinland-Pfalz deutlich gesunken

Bad Ems (dpa/lrs) - Die Inflation in Rheinland-Pfalz ist diesen Monat deutlich zurückgegangen. Im September lag die Teuerungsrate im Bundesland im Jahresvergleich bei 4,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Bad Ems mitteilte. Im August hatte sie noch bei 5,6 Prozent gelegen. Die Inflationsrate ist ein Maßstab dafür, wie sich die Preise für Verbraucherinnen und Verbraucher im Durchschnitt verändern.

Im Vergleich zum September des vergangenen Jahres wirkte die Entwicklung der Energiepreise 2023 dämpfend auf die Teuerung. Sie lagen nur um 0,9 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats und stiegen damit weit schwächer als der Verbraucherpreisindex insgesamt. Dazu trug der Rückgang der Kraftstoffpreise bei, die 3,4 Prozent niedriger waren als im September 2022.

Weiter inflationstreibend blieben dagegen die Nahrungsmittelpreise. Verbraucherinnen und Verbraucher mussten 7,3 Prozent mehr für Lebensmittel bezahlen als im Vorjahresmonat. Besonders stark zogen nach Behördenangaben die Preise für Zucker, Marmelade, Honig und andere Süßwaren an.

Die Jahresteuerungsrate ohne Energie und Nahrungsmittel, die sogenannte Kerninflationsrate, ging im September in Rheinland-Pfalz ebenfalls zurück. Sie lag bei 4,6 Prozent, nach 5,3 Prozent im August.

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 28.09.2023
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Film ab!

Film ab!
Folge: DAS Crossover des Jahres?! Deadpool & Wolverine - Film ab! das Kinomagazin

Sendung vom 24.07.2024

Campus TV

Campus TV
Folge: Feministische Stadtplanung in Koblenz

Sendung vom 24.07.2024

Unternehmer im Portrait

Unternehmer im Portrait
Folge: Astrologie bei der Mitarbeitersuche und die wahre innere Stärke

Sendung vom 24.07.2024