Wirtschaftsschule soll trotz Schließung weiter als Schulgebäude genutzt werden

Grundschüler kommen nach Brand zeitweise in Privatschule unter

Wirtschaftsschule soll trotz Schließung weiter als Schulgebäude genutzt werden

Die Gebäude der Dr. Zimmermannschen Wirtschaftsschule in Koblenz sollen auch nach deren Schließung im Sommer 2024 noch als Bildungsräume genutzt werden. Nachdem Anfang 2023 verkündet wurde, dass die private Schule aufgrund sinkender Schülerzahlen nicht mehr wirtschaftlich geführt werden könne, gebe es jetzt einen Mietvertrag, der ab August 2024 gelte. Nach eines Berichts der Antenne Koblenz gebe es noch keinen konkreten Plan, aber die Räume sollen weiterhin schulisch weiter genutzt werden. Seit Ende der Herbstferien wird das zweite Obergeschoss schon übergangsweise von 173 Schülerinnen und Schülern der Stadt Koblenz genutzt, wobei die Abschlussjahrgänge der Privatschule in den verbleibenden Räumen untergebracht wurden. Zudem sind in das oberste Stockwerk die ersten und zweiten Klassenstufen aus der Pestalozzi-Grundschule eingezogen, da ihr Gebäude zurzeit  nach einem Brand saniert werden muss.

 

Regionale News aus Koblenz

Datum: 11.11.2023
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren