Nach Verkehrsunfall PKW mit Kran geborgen

Sachschaden von ca. 10.000 Euro

Nach Verkehrsunfall PKW mit Kran geborgen

Am Montagmittag wurde ein schwerer Verkehrsunfall auf der B42 an der Anschlussstelle Block in Fahrtrichtung Neuwied gemeldet.

Der 34 jährige Fahrer sei auf dem linken Fahrstreifen gefahren und habe etwa 100 Meter vor der Ausfahrt aufgrund eines weißen Kleinwagens, der nach links gewechselt habe, ohne auf die Umgebung zu achten, stark abbremsen müssen.

Einem Polizeibericht zufolge sei ein PKW ins Schleudern gekommen, mit der Leitplanke seitlich kollidiert und gegen die Fahrtrichtung zum Stehen gekommen.

Das Fahrzeug musste mit einem Kran geborgen werden und es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Rettungsgasse sei durch einen LKW versperrt worden, was zu einer Behinderung der Rettungskräfte führte. Außerdem habe ein Fahrzeugführer während der Fahrt das Rettungsgeschehen gefilmt. Gegen beide wurde eine Anzeige erlassen.

 

Aktuelle und regionale Berichte mit dem TV Mittelrhein

Datum: 28.11.2023
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Daniela Nowak im Interview

Sendung vom 21.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Anwohnerparken in Koblenz Größeres Auto - höhere Gebühren. Ist das gerecht?

Sendung vom 21.02.2024

TALK56

TALK56
Folge: Phänomen Baller League: Chance oder Risiko für den Fußball?

Sendung vom 20.02.2024