Ergiebiger Regen lässt Hochwassergefahr steigen

Vorhersagen sind noch unsicher

Ergiebiger Regen lässt Hochwassergefahr steigen

Mainz (dpa/lrs) - Die ergiebigen Regenfälle lassen die Wasserstände von Rhein, Mosel und andere Flüssen in Rheinland-Pfalz und im Saarland wieder steigen. Die Höchststände an den Pegeln am Oberrhein in Maxau sowie am Mittelrhein in Kaub werden zwischen Sonntag (24.12.) und Dienstag (26.12.) erwartet, wie die Hochwasservorhersagezentrale des Landesamtes für Umwelt Rheinland-Pfalz am Freitag mitteilte. Sie entsprächen einem Hochwasser, das etwa alle zwei Jahre vorkomme. Da der meiste Regen noch fallen werde, seien die Vorhersagen derzeit noch sehr unsicher.

In der Lahn wurden stark steigende Wasserstände gemessen. In Diez ist am Samstag ein Hochwasser möglich, das etwa alle zwei Jahre vorkommt. Die Entwicklung sei ebenfalls noch mit großen Unsicherheiten behaftet, da es für einige Gebiete entlang der Lahn Warnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor Dauerregen gebe, hieß es. Auch an Sieg, Wied und deren Zuflüssen seien weiterhin ansteigende Wasserstände möglich. Auch an Mosel und Saar sind die Pegelstände gestiegen, derzeit werden aber keine größeren Auswirkungen erwartet.

Aktuelle und regionale Berichte mit dem TV Mittelrhein

Datum: 22.12.2023
Rubrik: Wetter
Das könnte Sie auch interessieren