Hochwasser an der Mosel macht Sorgen

Wartung der Schleusentore könnte für höheren Anstieg sorgen

Hochwasser an der Mosel macht Sorgen

Die Mosel stieg aufgrund Dauerregens über Nacht deutlich an. Am Morgen wurde in Trier die 8-Meter-Marke erreicht und an einigen Orten ist der Fluss über die Ufer getreten. Zum Teil wurden nach Aussagen der Feuerwehr und Polizei einige Fahrzeuge abgeschleppt, die an Straßen an der Mosel geparkt hatten, wie der SWR berichtete. Mit einem weiteren Anstieg der Mosel wird den Prognosen zufolge gerechnet. Bei den Mosel-Schleusen unter anderem in Koblenz könnte der Anstieg höher sein als an anderen Stellen. Dies liege an der planmäßigen Wartung der Schleusen Tore, die in dieser Zeit nicht eingesetzt werden können, wie das Hochwassermeldezentrum mitteile. Das Hochwasser sei dann das zweite in kurzer Zeit. Zuvor war die Mosel über die Ufer getreten ohne größere Schäden verursacht zu haben.

Alle Meldungen, aktuell und regional aus Koblenz und dem Mittelrhein-Gebiet auf tv-mittelrhein.de

Datum: 03.01.2024
Rubrik: Wetter
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Thomas Anders präsentiert neue Gewürzproduktlinie "Anders Würzen"

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Städtepartnerschaft: Koblenz und ukrainische Stadt Uman

Sendung vom 14.06.2024

TALK56

TALK56
Folge: Burgfestspiele Mayen überzeugen mit französischer Komödie Der Vorname

Sendung vom 14.06.2024