Unfall auf A3 - Betrunkener Fahrer gibt Sekundenschlaf als Ursache an

Der Fahrer hat 1,07 Promille

Unfall auf A3 - Betrunkener Fahrer gibt Sekundenschlaf als Ursache an

Heiligenroth (dpa/lrs) - Ein 32 Jahre alter Autofahrer ist im Westerwaldkreis auf der A3 kurz vor der Anschlussstelle Montabaur auf einen Sattelzug aufgefahren. Der Mann gab später an, kurz vor dem Unfall am frühen Mittwochmorgen in einen Sekundenschlaf gefallen zu sein, wie die Polizei mitteilte. Laut den Beamten sei der 32-Jährige auch alkoholisiert gewesen. Ein Schnelltest habe 1,07 Promille ergeben, hieß es. Bei dem Unfall in Höhe Heiligenroth wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. Die A4 musste in Richtung Köln kurzzeitig voll gesperrt werden.

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 28.02.2024
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Über 1,53 Millionen Euro: Lotto fördert kleine Projekte mit großer Wirkung

Sendung vom 15.04.2024

TALK56

TALK56
Folge: Pascal Wiewrodt, Torwart-König der Baller League. Zwischen Weltmeistern, Star-Streamern und Rot-Weiß Koblenz

Sendung vom 12.04.2024

Hallo im Zoo

Hallo im Zoo
Folge: Tayras: So ticken die kleinen Mader

Sendung vom 12.04.2024