Nach Hausbrand in Neuwied: Bewohner verstorben

Ursache des Feuers noch nicht ermittelt

Nach Hausbrand in Neuwied: Bewohner verstorben

Neuwied (dpa/lrs) - Nach dem Wohnhausbrand am Donnerstag in Neuwied ist ein Bewohner seinen Verletzungen erlegen. Der 39-jährige Mann sei im Krankenhaus gestorben, teilte die Polizei am Freitag mit. Er war gemeinsam mit zwei weiteren, leicht verletzten Bewohnern von den Einsatzkräften aus dem Haus gerettet worden. Ein weiterer Hausbewohner hatte sich alleine aus dem Haus befreien können. Das Mehrfamilienhaus im Ortsteil Heddesdorf mit seinen drei Wohnungen ist der Mitteilung zufolge derzeit nicht bewohnbar, die Polizei schätzte den Schaden auf einen niedrigen sechsstelligen Bereich. Die Ursache des Feuers, das in der Nacht im Dachstuhl entstanden war, muss noch ermittelt werden.

Regionale Nachrichten, Reportagen und Portraits aus dem Mittelrhein-Gebiet.

Datum: 12.04.2024
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren