Land gibt 20 Millionen Euro mehr für Bundesgartenschau 2029

Grund sind Kostensteigerungen

Land gibt 20 Millionen Euro mehr für Bundesgartenschau 2029

Oberwesel (dpa) - Rheinland-Pfalz stellt für die Bundesgartenschau 2029 im Oberen Mittelrheintal bis zu 20 Millionen Euro mehr bereit als zunächst geplant. Hintergrund seien die allgemeinen Kostensteigerungen von Bauprojekten, teilte die Bundesgartenschau mit. Bisher lag das Gesamtbudget demnach bei rund 108 Millionen Euro, wovon 48,6 Millionen Euro vom Land Rheinland-Pfalz getragen wurden.

«Auch an unserem Projekt gehen die Inflation und insbesondere die Kostensteigerungen in der Baubranche nicht spurlos vorüber», sagte Buga-Geschäftsführer Sven Stimac laut Mitteilung. «Die zusätzliche Förderung des Landes Rheinland-Pfalz hilft mit diesen Mehrkosten umzugehen.» Die Geschäftsführung solle nun die Bauplanungen und die Konzepte an die finanziellen Voraussetzungen anpassen, hieß es von der Bundesgartenschau.

Das Großprojekt zur Bundesgartenschau 2029 im Oberen Mittelrheintal liege im Zeitplan, hieß es weiter. Erste Wettbewerbe seien abgeschlossen, andere Vergabeverfahren liefen an. «Erste Bauarbeiten beginnen dann im Jahr 2026 und sollen 2028 abgeschlossen sein.»

Aus der Region Koblenz immer aktuell mit TV Mittelrhein.

Datum: 03.07.2024
Rubrik: Kultur
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

TALK56

TALK56
Folge: Kulturstufen eröffnet: Musik und Wein locken an den Rhein

Sendung vom 18.07.2024

TALK56

TALK56
Folge: Lernen Sie unseren Moderator Christian Thiel kennen

Sendung vom 18.07.2024

Film ab!

Film ab!
Folge: Film ab! Das Kinomagazin

Sendung vom 17.07.2024