Sturmtief verursacht viele Feuerwehreinsätze

Sturm wütet über die Region

Sturmtief verursacht viele Feuerwehreinsätze

Vor allem im Westerwald hat das Sturmtief in der Nacht zu vielen Feuerwehreinsätzen aufgrund von umgestürzten Bäumen geführt. Im Kreis Neuwied in der Verbandsgemeinde Asbach in Köhlershohn stürzte beispielsweise ein Baum auf ein Wohnhaus - Verletzte gab es laut Angaben der Feuerwehr keine. Mit etwa 300 Kräften waren die Feuerwehren im Westerwaldkreis in neun von zehn Verbandsgemeinden im Einsatz. In mehreren Städten und Gemeinden fiel gegen 3 Uhr der Strom aus und umgestürzte Bäume blockierten viele Straßen. Nach Angaben der Kreisverwaltung wurden zwei Personen leicht verletzt, da ein Baum auf ihr Auto fiel. Nach Angaben eines Sprechers gab es bislang im Kreis Altenkirchen rund 80 Feuerwehreinsätze - meist aufgrund von umgestürzten Bäumen. In der Verbandsgemeinde Asbach im Kreis Neuwied blockierten etliche umgestürzte Bäume die Straßen. Zudem verletzte sich ein Fahrer leicht zwischen Etscheid und Asbach, als er mit seinem Auto in einen Baum fuhr.

 

Aus der Region Koblenz immer aktuell mit TV Mittelrhein.

Datum: 17.02.2022
Rubrik: Wetter
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Campus TV

Campus TV
Folge: So geht Zukunft: Tag der offenen Tür am WesterWaldCampus

Sendung vom 04.03.2024

TALK56

TALK56
Folge: Anwohnerparken: Jetzt spricht die Stadt Koblenz

Sendung vom 04.03.2024

caspers mock - Der Rechtstipp

caspers mock - Der Rechtstipp
Folge: Rechtstipp: Bauernproteste und Verkehrsstrafrecht

Sendung vom 04.03.2024