Ukraine-Hilfe: Verbandsgemeinde bereitet sich auf Flüchtlinge vor

Wohnraum dringend gesucht

Ukraine-Hilfe: Verbandsgemeinde bereitet sich auf Flüchtlinge vor

VG-Mendig. Die ersten Nachrichten von einem militärischen Vorstoss russischer Soldaten in die Ukraine erschütterte nicht nur gesamt Europa. Weltweit trafen sich die Menschen zu friedlichen Demonstrationen, um ihre Solidarität im gemeinsamen Kampf gegen kriegerische Handlungen zum Ausdruck zu bringen. Hunderttausende Menschen fliehen aktuell aus der Ukraine und können aufgrund der schnellen EU-Absprache ohne Visumspflicht in alle Mitgliedsstaaten einreisen. Bund, Länder und Kommunen, aber auch viele Initiativen haben bereits ihre uneingeschränkte Hilfe angeboten. Auch die Verbandsgemeinde Mendig stellt ihre solidarische Hilfe zur Verfügung und bittet nun ihre Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe.
„Wir benötigen ganz dringenden Wohnraum für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Unser erstrangiges Ziel ist es, unsere Nachbarn aus der Ukraine in orginären Wohnraum zu vermitteln. Dies ist die beste und auch für die Integration gelungenste Unterbringungsform. Unsere Bevölkerung hat schon oft bewiesen, dass sie Notleidenden zur Seite steht. Diese Hilfsbereitschaft erhoffen wir uns nun auch aktuell und bitten um die solidarische Hilfe unserer Einwohnerinnen und Einwohner!“, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig, Jörg Lempertz. Die Verbandsgemeinde Mendig hat aus diesem Grund eine zentrale Anlaufstelle im Rathaus unter der Telefonnummer 02652/9800-37 oder per E-Mail fluechtlingshilfe@mendig.de, eingerichtet.

Bitte beachten Sie folgende Punkte:

  • Wer Wohnraum zur Verfügung stellen kann, nutzt bitte die Mailadresse fluechtlingshilfe@mendig.de zur Kontaktaufnahme. Geben Sie folgende Angaben bitte mit an: Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, Größe des Wohnraums, Anzahl der maximalen Belegung eine kurze Mobiliarausstattung sowie Mietvorstellung.
  • ​Sollten Sie bereits Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen haben, wird um folgende Angaben gebeten: Vorname, Nachnahme, Geburtsdatum, Anschrift der aktuellen Unterbringung an fluechtlingshilfe@mendig.de.
  • ​Flüchtlinge, die von ehrenamtlichen Helfern in unsere Verbandsgemeinde oder in den Landkreis gebracht werden, ohne dass eine Unterkunft gestellt werden kann, müssen sich an die Aufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende (AfA), Dasbachstraße 15b in 54292 Trier wenden.
  • Bürgerinnen und Bürger die über etwaige Sprachkenntnisse verfügen und als Dolmetscher helfen, können sich unter Angabe von Vorname, Nachname und Telefonnummer unter fluechtlingshilfe@mendig.de melden.
  • Geld- bzw. Sachspenden richten Sie bitte an die jeweiligen Hilfsorganisationen bzw. Hilfseinrichtungen.

Für weitere Fragen steht Ihnen Frau Andrea Sesterhenn telefonisch unter 02652/9800-37 oder unter fluechtlingshilfe@mendig.de zur Verfügung.

Für die Mithilfe und Unterstützung vielen Dank!

Foto: Verbandsgemeinde Mendig

Alle News aus der Region in der TV Mittelrhein & WWTV App. Jetzt kostenfrei downloaden!

Datum: 16.03.2022
Rubrik: Mendig
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Wenn ein geliebtes Haustier gehen muss ...

Sendung vom 25.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Geschichten aus Koblenz mit Manfred Gniffke

Sendung vom 25.11.2022

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin
Folge: Haus und Hof aus Neustadt an der Wied

Sendung vom 25.11.2022