Lahnsteiner Haupt- und Finanzausschuss tagte

 

Lahnsteiner Haupt- und Finanzausschuss tagte

Am 17. März tagte der Haupt- und Finanzausschuss im Großen Saal der Stadthalle und bereitete Beschlüsse, die der Rat in seiner Sitzung Ende März zu fassen hat, vor.

 

Einstimmig stimmte er dem Nutzungskonzept mit Raumprogramm als Grundlage für die Sanierung des „Alten Rathauses Oberlahnstein“ zu. Gleichzeitig legte er den Kostenrahmen mit veranschlagten Gesamtkosten in Höhe von 3,4 Millionen Euro fest.

 

Weiterhin galt es über den Stadtanteil bzw. Anliegeranteil bei der Erhebung von Ausbaubeiträgen für die Sanierung der Stützmauer im Einfahrtsbereich der Goethestraße zu beraten. Der Haupt- und Finanzausschuss vertrat die Auffassung, dass es sich bei der Goethestraße um eine Verkehrsanlage mit leicht erhöhtem Durchgangsverkehr aber noch überwiegendem Anliegerverkehr handelt und daher hierfür ein Stadtanteil von 40 % festgesetzt werden soll. Auf die Erhebung von Vorausleistungen soll verzichtet werden.

 

Informiert wurde das Gremium über die von 2021 in 2022 übertragenen Haushaltsmittel.

 

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurden verschiedene Personalmaßnahmen beraten.

Aus der Region Koblenz immer aktuell mit TV Mittelrhein.

Datum: 13.04.2022
Rubrik: Lahnstein
Das könnte Sie auch interessieren