Tron GmbH erhält 200 Millionen Euro vom Land

Weiterer Schritt der Biotechnologie

Tron GmbH erhält 200 Millionen Euro vom Land

Mainz (dpa/lrs) - Beim Ausbau der Biotechnologie geht Rheinland-Pfalz einen weiteren Schritt: Mit rund 200 Millionen Euro soll die 2010 vom Land gegründete gemeinnützige Tron GmbH auf dem Gelände der Mainzer Universitätsklinik ausgebaut werden. Das Geld stamme aus Umsatzerlösen des herausragenden Forschungsinstituts, das die Landesregierung von 2010 bis 2017 mit rund 13 Millionen Euro in seiner Aufbauphase gefördert habe, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) am Montag in Mainz. Tron-Gründer und Biontech-Chef Ugur Sahin sprach «von einer historischen Chance», einen internationalen Spitzenforschungsstandort für die nächsten Jahrzehnte zu schaffen.

Tron ist eine Ausgründung der Universitätsmedizin, die Forschungsergebnisse schneller in die Gesundheitsversorgung bringen will - also gewissermaßen direkt ans Krankenbett. Es geht um innovative, auf Patienten zugeschnittene Immun- und Krebstherapien. Beim geplanten Ausbau der Forschung gehe es auch um andere Zukunftsthemen, insbesondere bei Alterserkrankungen, erläuterte Sahin.

Das Grundstück soll bis Ende des Jahres bereit sein, wie der Vorstandsvorsitzende der Universitätsmedizin, Norbert Pfeiffer, sagte. Dann solle das neue Gebäude von Tron in drei Jahren - 2025 - fertig sein, ergänzte Gesundheits- und Wissenschaftsminister Clemens Hoch (SPD).

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 02.05.2022
Rubrik: Wirtschaft
Das könnte Sie auch interessieren