Komplizen nach Geldautomatensprengung festgenommen

Schaden in Höhe von zwei Millionen Euro entstanden

Komplizen nach Geldautomatensprengung festgenommen

Die Polizei hat am Donnerstag zwei Männer in den Niederlanden festgenommen. Sie sind allem Anschein nach Komplizen der Täter, die in der letzten Zeit 17 verschiedene Geldautomaten gesprengt haben. Laut Bundeskriminalamt haben die Männer ein PS-starkes Auto an die Täter vermietet, mit dem Wissen, dass dieses als Fluchtwagen eingesetzt wird. Die zwischen dem Saarland, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gesprengten Geldautomaten lieferten eine Summe einer Millionen Euro. Bislang entstand ein Schaden von über zwei Millionen Euro. Die Ermittlungen des Bundeskriminalamts gehen weiter.  

 

Alle News aus der Region in der TV Mittelrhein & WWTV App. Jetzt kostenfrei downloaden!

Datum: 12.05.2022
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren