Computerbetrüger bringen 61-jährigen Mann um 80.000 Euro

Polizei warnt vor vermeintlich versprochenen Geldsummen

Computerbetrüger bringen 61-jährigen Mann um 80.000 Euro

In Koblenz ist ein 61-jähriger Mann Opfer von Computerbetrügern geworden. Nach Angaben der Polizei sollen die Täter insgesamt 80.000 Euro vom Konto des Mannes abgebucht haben. Die Betrüger sollen den Mann dazu gebracht haben, seinen Computer über eine Fernzugriff-Software freizugeben. Telefonisch versprachen sie ihm eine Gewinnsumme von 8.000 Euro. Stattdessen eröffneten die Täter beim Erhalt der Kontodaten des 61-Jährigen, Auslandskonten und veranlassten Geldüberweisungen auf diese Konten. Eine entsprechende Bestätigung erhielt das Opfer per SMS und E-Mail. Die Polizei warnt eindringlich vor solchen Callcenter-Betrügern und rät besonders misstrauisch zu sein, sobald Gewinne versprochen werden. Keinesfalls dürfe man einen Fernzugriff auf den eigenen Computer möglich machen.

 

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 13.05.2022
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren