Krankenhausgesellschaft fordert Inflationsausgleich

Steigende Energie- und Anschaffungskosten sollen ausgeglichen werden

Krankenhausgesellschaft fordert Inflationsausgleich

Mainz (dpa/lrs) - Die Krankenhausgesellschaft Rheinland-Pfalz fordert angesichts stark steigender Kosten für die Krankenhäuser einen Inflationsausgleich vom Bund. Zulieferer von Lebensmitteln, Medikamenten oder auch Medizinprodukten und technischen Geräten verlangten derzeit Zuschläge zwischen 5 und 20 Prozent auf das gesamte Sortiment, teilte die Krankenhausgesellschaft am Montag mit. Auch der Anstieg bei den Energiekosten müsse ausgeglichen werden.

Über das derzeitige Vergütungssystem könnten diese Kostensteigerungen nicht weitergegeben werden, wodurch sich die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser weiter verschlechtere, hieß es. Die Krankenhausgesellschaft vertritt nach eigenen Angaben rund 84 Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz.

Aktuelle und regionale Berichte mit dem TV Mittelrhein

Datum: 31.05.2022
Rubrik: Wirtschaft
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 28.06.2022

Sendung vom 29.06.2022

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 28.06.2022

Sendung vom 29.06.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: 45.000 Euro Erlös durch 10. Charity Golfturnier des Lions Club Koblenz Sophie von La Roche

Sendung vom 29.06.2022