Rheinland-Pfalz hat mehr als 8000 ukrainische Schüler aufgenommen

Über 100 Lehrkräfte aus der Ukraine betreuen die Schüler

Rheinland-Pfalz hat mehr als 8000 ukrainische Schüler aufgenommen

Mainz (dpa/lrs) - Mehr als 8000 aus der Ukraine geflüchtete Kinder und Jugendliche sind an Schulen in Rheinland-Pfalz aufgenommen worden. Seit Kriegsbeginn am 24. Februar 2022 wurden landesweit zudem mehr als 100 ukrainische Lehrkräfte eingestellt, wie das Bildungsministerium in Mainz mitteilte. 

Der größte Teil der insgesamt 8095 (Stand Freitag, 3. Juni) nach der russischen Invasion aufgenommenen Schülerinnen und Schüler wurde an Grundschulen (3351) angemeldet. An Realschulen plus waren es 1682 Kinder und Jugendliche, 1462 der Schüler besuchen nun ein Gymnasium in Rheinland-Pfalz. Im selben Zeitraum wurden den Angaben zufolge weitere 1301 Schüler aus anderen Ländern in den Schulen im Land angemeldet.

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Karin Prien (CDU) hatte Mitte April erklärt, dass bundesweit bis zu 400 000 geflüchtete Kinder und Jugendliche an Schulen aufgenommen werden könnten. Insgesamt werden in Deutschland etwa 11 Millionen Schülerinnen und Schüler unterrichtet.

Regionale Nachrichten, Reportagen und Portraits aus dem Mittelrhein-Gebiet.

Datum: 07.06.2022
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 28.06.2022

Sendung vom 29.06.2022

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 28.06.2022

Sendung vom 29.06.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: 45.000 Euro Erlös durch 10. Charity Golfturnier des Lions Club Koblenz Sophie von La Roche

Sendung vom 29.06.2022