Geld veruntreut: Anklage gegen Leiter von gemeinnütziger Einrichtung

Untreue in besonders schwerem Fall

Geld veruntreut: Anklage gegen Leiter von gemeinnütziger Einrichtung

Koblenz (dpa/lrs) - Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat gegen einen Verantwortlichen einer gemeinnützigen Einrichtung im Rhein-Lahn-Kreis Anklage beim Landgericht erhoben. Untreue in einem besonders schweren Fall, lautet unter anderem der Vorwurf. Mit dem veruntreuten Geld soll er etwa teure E-Bikes gekauft haben, wie die Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Dadurch soll ein Schaden in Höhe von 598 000 Euro entstanden sein.

Konkret wird dem Angeschuldigten vorgeworfen, sich zwischen Februar 2020 und Dezember 2021 in insgesamt 251 Fällen unberechtigt auf Kosten der gemeinnützigen Einrichtung für private Zwecke unter anderem teure E-Bikes angeschafft und sich von Konten der Einrichtung Geldbeträge verschafft zu haben. Die Staatsanwaltschaft bewertet dies jeweils als Untreue in einem besonders schweren Fall.

Die Einrichtung ist den Angaben zufolge mittlerweile insolvent. 62 Taten soll der Mann in der Zeit nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit der gemeinnützigen Einrichtung begangen haben, deshalb werde ihm auch ein Bankrott durch Beiseiteschaffen von Vermögen zur Last gelegt. Darüber hinaus wird ihm vorgeworfen, nicht rechtzeitig einen Insolvenzantrag gestellt zu haben.

Zusätzlich soll der Angeschuldigte nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in 24 Fällen Arbeitnehmeranteile zur Sozialversicherung an mehrere gesetzliche Krankenkassen nicht abgeführt haben. So sei ein Schaden in Höhe von circa 49 000 Euro entstanden.

Der gegen den Mann im Dezember vergangenen Jahres erlassene Haftbefehl wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Der Termin zur Hauptverhandlung steht den Angaben zufolge noch nicht fest.

Gegen eine weitere Verantwortliche der Einrichtung ermittelt die Staatsanwaltschaft nach eigenen Angaben wegen des Anfangsverdachts der Beihilfe bei mehreren der jetzt angeklagten Untreuehandlungen. Gegen einen Beschäftigten bestehe der Anfangsverdacht der Hehlerei. In beiden Verfahren dauerten die Ermittlungen an. 

Up-to-date mit TV Mittelrhein - dem Nachrichtensender der Region Koblenz

Datum: 24.06.2022
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Hund Katze Specht aus dem Tierheim Koblenz

Sendung vom 12.08.2022

VIP-Trip | Die Reise-Reportage von TV Mittelrhein

VIP-Trip | Die Reise-Reportage von TV Mittelrhein
Folge: Aruba mit Eva Habermann

Sendung vom 12.08.2022

HeimArt

HeimArt
Folge: Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal

Sendung vom 12.08.2022