Kokainanhaftungen am Lenkrad verraten Fahrer

Fahrer musste die Fahrt abbrechen

Kokainanhaftungen am Lenkrad verraten Fahrer

Am Donnerstag waren Kräfte der Polizeiinspektion Koblenz 2 bei einem Auffahrunfall auf der A 48 kurz vor der Bendorfer Brücke im Einsatz. Während der Unfallaufnahme konnten bei dem Verursacher Anzeichen für einen kürzlichen Drogenkonsum festgestellt werden. Alle Vortests verweigerte der 33-jährige Fahrer, der bereits erheblich im Bereich Betäubungsmittelkriminalität in Erscheinung getreten war, auf Ansprache. Die Einsatzkräfte blieben hartnäckig: Sie führten einen Abriebtest auf dem Lenkrad des Pkw durch, den der Verursacher gefahren hatte. Der Test bewährte sich: Er reagierte positiv auf Kokain. Auch die anschließende Blutentnahme verweigerte der 33-Jährige, sodass diese von den Polizeibeamt/innen angeordnet werden musste. Die Fahrt konnte er anschließend nicht fortsetzen: Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun zusätzlich eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Regionale Nachrichten, Reportagen und Portraits aus dem Mittelrhein-Gebiet.

Datum: 01.07.2022
Rubrik: Blaulicht
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Hund Katze Specht aus dem Tierheim Koblenz

Sendung vom 12.08.2022

VIP-Trip | Die Reise-Reportage von TV Mittelrhein

VIP-Trip | Die Reise-Reportage von TV Mittelrhein
Folge: Aruba mit Eva Habermann

Sendung vom 12.08.2022

HeimArt

HeimArt
Folge: Weltkulturerbe oberes Mittelrheintal

Sendung vom 12.08.2022