GROSSE EHRE FÜR „BRIGITTE BORDEAUX“

Burgfestspiele dürfen sich über die Nominierung für den Deutschen Musical Theater Preis freuen!

GROSSE EHRE FÜR „BRIGITTE BORDEAUX“

Das Mayener Festspielpublikum hatte seinen Publikumsliebling bereits erkoren: Die Musical Uraufführung „Brigitte Bordeaux“! Auch die Presse feierte die Geschichte um Herbert Treves, Winzer aus Moselheim, der aus heiterem Himmel verkündet von nun an als Frau leben zu wollen und damit Familie und Dorfgemeinschaft in tiefste Verwirrung stürzt.

Die Begeisterung des Publikums ist für Intendant Alexander May, der bei „Brigitte Bordeaux“ Regie führte, schon Ehre genug, doch jetzt kommt eine für die Burgfestspiele Mayen noch nie dagewesene Ehrung hinzu: Die Festspiel-Produktion „Brigitte Bordeaux“ ist für den Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller“ nominiert. Michael Ophelders, der den Winzer Herbert spielte, darf bei der Preisverleihung am 10. Oktober im Rahmen einer großen Gala im Tivoli-Theater Hamburg auf den begehrten Preis hoffen, den die Deutsche Musical Akademie verleiht.

Durch den Abend führen Musikkabarettist Bodo Wartke und Sängerin Melanie Haupt. Zur Gala werden zahlreiche prominente Gäste aus Kultur, Politik und Showbusiness erwartet.

Der Deutsche Musical Theater Preis ist einer der wichtigsten Bühnenpreise Deutschlands und zudem die einzige Auszeichnung für deutschsprachige Musicals, die von Profis an Profis verliehen wird. In 14 Kategorien nominiert die Deutsche Musical Akademie herausragende deutschsprachige Musical-Uraufführungen sowie Neuinszenierungen original deutschsprachiger Musicals aus der Spielzeit 2022/2023 und lobt den Ehrenpreis aus.

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 06.09.2022
Rubrik: Kultur
Das könnte Sie auch interessieren