Ahrtal: Gestrandete Regionalbahn wird nach Salzgitter abtransportiert

Regionalbahn wurde während der Flutkatastrophe eingeschlossen

Ahrtal: Gestrandete Regionalbahn wird nach Salzgitter abtransportiert

Meckenheim/Salzgitter (dpa) - Eine bei der Flutkatastrophe im Ahrtal gestrandete Regionalbahn soll in Salzgitter instandgesetzt werden und später wieder in der Eifel zum Einsatz kommen. Der Zug, der sich zuletzt im nordrhein-westfälischen Meckenheim befand, sollte noch am Freitag per Schiene zu einer Werkstatt in Salzgitter in Niedersachsen gebracht werden, wie eine Bahnsprecherin mitteilte. Die Ankunft dort wurde für Samstag erwartet. In Salzgitter wird ein Reparaturteam unter anderem die vom Wasser beschädigten Elektronikteile ersetzen sowie den ganzen Fahrzeuginnenraum entkernen und neu anlegen. Danach soll die Bahn den Angaben zufolge wieder im Dieselnetz Köln inklusive Ahrtal zum Einsatz kommen. Der Zug war im Juli 2021 bei der Flutkatastrophe im Ortsteil Kreuzberg der Gemeinde Altenahr eingeschlossen gewesen. Zunächst wurde er nach Ahrbrück geschleppt. In der Nacht zum Mittwoch wurde das Fahrzeug dann mit Schwerlastern nach Meckenheim gebracht.

Foto: Thomas Frey / dpa

Aktuelle und regionale Berichte mit dem TV Mittelrhein

Datum: 09.09.2022
Rubrik: Bad Neuenahr-Ahrweiler / Grafschaft / Altenahr
Das könnte Sie auch interessieren