Mehr Grippeimpfungen bei Menschen über 60 als vor Pandemie

Ständige Impfkommission empfiehlt die Grippeimpfung

Mehr Grippeimpfungen bei Menschen über 60 als vor Pandemie

Mainz (dpa/lrs) - In Rheinland-Pfalz haben sich zuletzt mehr Menschen über 60 Jahre gegen Grippe impfen lassen als noch vor der Corona-Pandemie. Das ergab eine Auswertung des Zeitraums zwischen September 2021 bis Ende März 2022 unter Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK), deren Ergebnisse am Mittwoch veröffentlicht wurden. Der Anteil der Geimpften lag in der Grippesaison 2021/2022 mit knapp 44 Prozent zwar etwas unter den rund 46 Prozent der Vorsaison, aber immer noch deutlich über den 33,6 Prozent in der Saison 2019/2020 unmittelbar vor der Pandemie. Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt die Grippeimpfung unter anderem für Menschen ab 60 Jahren, Personen mit gesundheitlicher Gefährdung, Schwangere ab dem zweiten Schwangerschaftsdrittel und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sowie medizinisches Personal.

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 21.09.2022
Rubrik: Vermischtes
Das könnte Sie auch interessieren