Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz gesunken

Landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beträgt 11,29

Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz gesunken

Koblenz (dpa/lrs) - Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz der amtlich registrierten Corona-Infektionen in Rheinland-Pfalz ist binnen einer Woche von 919,9 auf 752,0 zurückgegangen. Wie das Landesuntersuchungsamt in Koblenz am Donnerstag (Stand: 14.10 Uhr) weiter mitteilte, beträgt die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz 11,29. Vor einer Woche lag dieser Wert noch bei 13,25. Diese für die Belastungen im Gesundheitssystem wichtige Kenngröße gibt die Zahl der Krankenhausaufnahmen von Patienten mit festgestellter Coronainfektion binnen einer Woche je 100 000 Einwohner an.

Die Zahl der Todesfälle in Rheinland-Pfalz in Zusammenhang mit Covid-19 stieg auf nun 6307. Die ausgewiesene Sieben-Tage-Inzidenz bei den Infektionen war nach den Daten vom Donnerstag landesweit am höchsten im Kreis Alzey-Worms mit 1570,1. Den niedrigsten Wert hatte der Landkreis Germersheim mit 220,4.

Die amtlichen Zahlen erfassen aber mutmaßlich nicht das tatsächliche Ausmaß der Infektionen mit Sars-CoV-2, weil es seit einiger Zeit weniger Testungen gibt. Zudem werden nur positive PCR-Tests von den Gesundheitsämtern registriert, nicht aber positive Schnelltests.

Alle News aus der Region in der TV Mittelrhein & WWTV App. Jetzt kostenfrei downloaden!

Datum: 21.10.2022
Rubrik: Corona
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 08.02.2023

Sendung vom 08.02.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Koblenzer Oberbürgermeister empfängt Prinzenpaar

Sendung vom 08.02.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Ausgesetzt und erfroren: 14 tote Königspythons

Sendung vom 08.02.2023