Partielle Sonnenfinsternis: In der Region Mittelrhein nur schwer zu beobachten

Der Mond verdeckt teilweise die Sonne

Partielle Sonnenfinsternis: In der Region Mittelrhein nur schwer zu beobachten

Heute Mittag erwartet uns eine partielle Sonnenfinsternis am Himmel. Dabei wandert der Mond zwischen Erde und Sonne, dadurch wird ein Teil der Sonne abgedeckt und verdunkelt. Im Gegensatz zu einer totalen Sonnenfinsternis, verdeckt der Mond die Sonne während dieser partiellen Sonnenfinsternis nur zu einem kleinen Teil.

Die Sonnenfinsternis ist in ganz Europa zu sehen. Die größte Verdunkelung wird über Russland erreicht. Im Südwesten von Deutschland wird nur ein kleiner Teil der Sonne verdeckt sein, was im Alltag kaum bemerkbar sein wird. Zu allem Übel soll nach bisherigen Vorhersagen der Himmel vielerorts bewölkt sein.

Im Raum Koblenz soll die Finsternis laut der weltweit führenden Seite über Zeit und Datum „timeanddate“ um 11:10 Uhr beginnen und die maximale Verdunkelung soll um 12:08 Uhr erreicht werden, dann ist der Mond dem Mittelpunkt der Sonne am nächsten, um 13:07 Uhr soll sie zu Ende sein.

Wichtig: Niemals mit bloßem Auge in die Sonne schauen

Wichtig ist es, die Sonnenfinsternis nur mit einer speziellen Schutzbrille zu beobachten, sonst drohen ernsthafte Augenschäden. Mit bloßem Auge oder einem Fernglas sollte niemand in die Sonne schauen. Auch Sonnenbrillen reichen nicht aus.

Die nächste partielle Sonnenfinsternis gibt es am 29.03.2025.

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 25.10.2022
Rubrik: Wetter
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 29.11.2022

Sendung vom 29.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Zeitreise mit dem Kowelenzer Original Manfred Gniffke

Sendung vom 29.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Gemeinsam können wir etwas verändern

Sendung vom 29.11.2022