Studie: Rund 10 000 Teilzeit-Studierende in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz liegt über dem Bundesdurchschnitt

Studie: Rund 10 000 Teilzeit-Studierende in Rheinland-Pfalz

Mainz/Gütersloh (dpa/lrs) - Rund 10 000 der 123 600 Studierenden in Rheinland-Pfalz haben laut einer Studie im Wintersemester 2020/21 in Teilzeit studiert. Das entspricht einer Quote von rund 8,5 Prozent. Damit liegt Rheinland-Pfalz im Ländervergleich auf Rang fünf und etwas über dem Bundesdurchschnitt, wie aus einer Auswertung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), einer Tochter der Gütersloher Bertelsmann Stiftung, hervorgeht.

Demnach gibt es in Rheinland-Pfalz aktuell 35 Teilzeit-Studienangebote und damit kaum mehr als im Wintersemester 20/21 (+1). Als Teilzeitstudierende bezeichnet man Menschen, die im Studium weniger Leistungen erbringen müssen als Vollzeitstudierende, da sie beispielsweise bereits berufstätig sind, Kinder haben oder Angehörige pflegen.

Bei den tatsächlich in Teilzeit Studierenden führt Hamburg mit einem Anteil von 21,1 Prozent vor Nordrhein-Westfalen mit 13,3 Prozent. Allerdings macht sich in einigen Bundesländern, darunter Nordrhein-Westfalen und Hamburg, der Sitz von Fernuniversitäten bemerkbar. Kritiker halten dies für ein Verzerren der Statistiken.

Das CHE hat nach eigenen Angaben für die Erfassung der Studienangebote und für die Teilzeit-Angebots-Quote die Daten des Hochschulkompasses der Hochschulrektorenkonferenz für das Wintersemester 2021/22 zugrunde gelegt. Die Anteile der tatsächlich Teilzeitstudierenden beruhen dagegen auf Angaben des Statistischen Bundesamtes für das Wintersemester 2020/21.

Regionale News aus Koblenz

Datum: 27.10.2022
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 29.11.2022

Sendung vom 29.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Zeitreise mit dem Kowelenzer Original Manfred Gniffke

Sendung vom 29.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Gemeinsam können wir etwas verändern

Sendung vom 29.11.2022