Abegordnete zu Besuch in 150 rheinland-pfälzischen Schulen

Größte Schulbeteiligung aller Zeiten

Abegordnete zu Besuch in 150 rheinland-pfälzischen Schulen

Mainz (dpa/lrs) - Abgeordnete aus allen sechs Fraktionen des Landtags Rheinland-Pfalz haben sich am Mittwoch am diesjährigen Schulbesuchstag beteiligt. Sie besuchten nach Angaben des Landtags rund 150 weiterführende Schulen im ganzen Bundesland, um mit mehr als 8000 Schülerinnen und Schülern zu diskutieren. In diesem Jahr meldeten sich mehr Schulen dafür an als je zuvor seit Beginn des Projekts im Jahr 2003.

«Die große Nachfrage zeigt, wie wichtig dieses bundesweit einmalige Projekt ist, insbesondere auch in diesen Zeiten», sagte Landtagspräsident Hendrik Hering (SPD). Zu den Diskussionsthemen zählten unter anderem der Krieg in der Ukraine, die Klimakrise und die Inflation. Ein wichtiger Bezugspunkt der Gespräche war auch der 9. November als dreifacher Jahrestag für die Ausrufung der Weimarer Republik (1918), die Novemberpogrome (1938) und den Mauerfall (1989).

«Der Gedenktag am 9. November könnte für diesen Anlass nicht passender sein», sagte der bildungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Sven Teuber. «Gerade in Zeiten von Fake News und Desinformation ist es wichtig, auf junge Menschen zuzugehen und Grundlagen der Demokratie und politischen Partizipation nahezubringen.» Der FDP-Fraktionsvorsitzende Philipp Fernis, sagte, am Schulbesuchstag gelte es, «mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen und für unsere demokratischen, freiheitlichen Werte zu werben».

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 09.11.2022
Rubrik: Bildung
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Wenn ein geliebtes Haustier gehen muss ...

Sendung vom 25.11.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Geschichten aus Koblenz mit Manfred Gniffke

Sendung vom 25.11.2022

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin

Haus & Hof - Das Immobilienmagazin
Folge: Haus und Hof aus Neustadt an der Wied

Sendung vom 25.11.2022