Pfadfinder senden Friedenslicht aus

Kooperation mit BürgerSTÜTZPUNKT – Aktion startet am 13. Dezember

Pfadfinder senden Friedenslicht aus

Schon seit vielen Jahren bringen die hiesigen Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem zu den Menschen in der Region. Das Licht soll ein starkes Symbol für den Frieden sein, das, entzündet an der kleinen Flamme in der Bethlehemer Geburtsgrotte, in allen Teilen der Erde leuchtet. Über Wien gelangt das Friedenslicht jedes Jahr in die Verbandsgemeinde Weißenthurm. Die Pfadfinderstämme Feuer und Flamme Kettig/Weißenthurm, St. Martin Bassenheim, Urmitz und Kaltenengers werden in diesem Jahr zum ersten Mal in Kooperation mit dem BürgerSTÜTZPUNKT+ der Verbandsgemeinde (VG) Weißenthurm das Licht verteilen. Besonders im Fokus stehen dabei Menschen, die vor Krieg und Gewalt geflohen sind.

Die Friedenslichtaktion 2022 steht unter dem Motto: „Frieden beginnt in dir“. Mit kurzen Denkanstößen und besonderen Texten möchten die Pfadfinderinnen und Pfadfinder am 13. Dezember um 16.30 Uhr auf dem Platz vordem Mülheim-Kärlicher Rathaus am Kapellenplatz mit allen Menschen, die guten Willens sind, den Blick auf die eigene Motivation richten, Frieden zu schaffen und zu erhalten. „Ein Blick in den Spiegel offenbart oft viele Kleinigkeiten, die einem selbst im Alltag unbewusst bleiben, aber für jemand anderen eine großartige Geste bedeuten“, erläutert Nina Ketzner vom BürgerSTÜTZPUNKT+. Jedes Jahr machen sich die Pfadfinderstämme der VG gemeinsam mit vielen Menschen verschiedener Nationen auf den Weg, um das Friedenslicht aus Bethlehem hier her zu holen. Dabei überwindet es einen über 3000 Kilometer langen Weg und verbindet Menschen vieler Nationen und Religionen miteinander. „Gerade nach der Pandemie freuen wir uns darauf, diese Verbundenheit zu spüren und zu teilen, denn das Coronavirus hat aufgezeigt, wie zerbrechlich unser gesellschaftliches Zusammenleben ist, aber auch, wie wichtig es ist, sich selbst begegnen zu können“, so Ketzner, die selber Pfadfinderin ist. Alle Beteiligten freuen sich darauf, in diesem Jahr wieder mit dem Friedenslicht in gewohnter Form ein besonderes Zeichen für alle Menschen in einer besonderen Zeit setzen zu können. 

Für den Transport des Friedenslichtes nach Hause empfehlen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ein geeignetes Windlicht.

Foto: Verbandsgemeinde Weißenthurm

Das Video-Newsportal der Region Koblenz.

Datum: 29.11.2022
Rubrik: Weißenthurm
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 08.02.2023

Sendung vom 08.02.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Koblenzer Oberbürgermeister empfängt Prinzenpaar

Sendung vom 08.02.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Ausgesetzt und erfroren: 14 tote Königspythons

Sendung vom 08.02.2023