Schmitt: Tourismusregionen erhalten Mittel für regionale Potenzialanalysen

320.000 Euro bewilligt

Schmitt: Tourismusregionen erhalten Mittel für regionale Potenzialanalysen

Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Tourismusregionen des Landes bei ihrer touristischen Profilschärfung. Zur Erarbeitung regionaler Potenzialanalysen für Tourismusinfrastrukturen im Sinne der Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 wurden acht Tourismusregionen insgesamt rund 320.000 Euro aus dem Sondervermögen „Nachhaltige Bewältigung der Corona-Pandemie“ bewilligt. Das hat Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt mitgeteilt.

„Eine große Stärke unserer Tourismusregionen sind ihre regionaltypischen Profile mit unverwechselbaren Angeboten. Das bedeutet auch: Was für die Mosel wichtig und richtig ist, muss in Rheinhessen oder der Pfalz nicht ebenso sinnvoll sein. Mit den Potenzialanalysen können die Regionen passgenaue Lösungen und Prioritäten herausarbeiten“, sagte Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt anlässlich der Förderung.

Gemeinsam mit den Kommunen, Städten und Wirtschaftsfördergesellschaften werden auf Basis der Potenzialanalysen sodann Schwerpunkte für Investitionen in die öffentliche Tourismusinfrastruktur identifiziert. Vorgesehen ist, die Potenzialanalysen bis Mitte nächsten Jahres zu erarbeiten.

Es geht dabei um die Bestandsaufnahme und Bewertung der vorhandenen touristischen Infrastrukturangebote mit dem Ziel, Investitionsschwerpunkte für die künftige touristische Entwicklung herauszustellen. Das können öffentliche Investitionen in Infrastrukturen mit besonderer Impulsfunktion für den Tourismus im Land sein, aber auch Projekte zur Optimierung vorhandener Infrastrukturen zu modernen und profilgebenden Angeboten im Sinne der Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz.

Öffentliche Investitionen in die Tourismusinfrastrukturen sollten im Sinne der Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025 mittel- und langfristig so erfolgen, dass sie durch Schwerpunktsetzung einen optimalen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung sowie zur Stabilisierung und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Tourismuswirtschaft leisten. Mit den Potenzialanalysen sollen die rheinland-pfälzischen Tourismusregionen in diesem Prozess unterstützt werden. „Indem wir gezielt in die regionalen Stärken investieren, wollen wir der Branche ideale Wettbewerbsbedingungen ermöglichen“, so Schmitt.

Die Erstellung regionaler Potenzialanalysen ist ein wichtiger Umsetzungsbaustein der Tourismusstrategie Rheinland-Pfalz 2025, wie das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mitteilt.

 

Foto: Symbolbild

 

 

.

Aktuelle und regionale Berichte mit dem TV Mittelrhein

Datum: 13.12.2022
Rubrik: Wirtschaft
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Glückstag

Glückstag
Folge: Glückstag 2.0 - Die Liebe ist bunt - Teil 2

Sendung vom 27.01.2023

Glückstag

Glückstag
Folge: Glückstag 2.0 - Die Liebe ist bunt - Teil 1

Sendung vom 27.01.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Zeitgeschichte mit Manfred Gniffke: Freskogemälde im Rathaus

Sendung vom 27.01.2023