Geocaching in der "Sagenhafte Vulkanregion Laacher See"

Ab kommendem Frühjahr warten "Laachus"-Caches darauf, von modernen Schatzsuchern entdeckt zu werden

Geocaching in der "Sagenhafte Vulkanregion Laacher See"

Geocaching, die moderne Schatzsuche, entstand im Jahr 2000 in Portland (USA) und erfreut sich seitdem einer stetig wachsenden Bekanntheit und Beliebtheit. Auf der führenden Plattform geocaching.com sind weltweit mehr als sechs Millionen aktive Geocacher registriert, die über 2,5 Millionen Geocaches veröffentlicht haben. In Deutschland befinden sich davon über 432.000 Stück, verteilt auf ca. 360.000 gemeldete Accounts. Beim Geocaching handelt es sich um eine moderne Schnitzeljagd oder Schatzsuche, bei der die Sucher (Geocacher) versteckte Schätze (Caches) mit Hilfe eines GPS fähigen Geräts und durch Koordinaten finden. Am „Final“ (Fundort) trägt sich der Cacher in der Regel in ein Gästebuch (Logbuch) ein und dokumentiert diesen Found online auf der Plattform, auf der er sich für das Spiel registriert hat. Die Caches sind an schönen und sehenswerten Plätzen versteckt. Die Koordinaten der versteckten Caches werden von den Geocachern im Internet veröffentlicht, so dass jeder Nutzer diese in seinem GPS-Gerät oder Smartphone eingeben und suchen kann. Die bekannteste Webseite, auf der alle Caches nach dem Verstecken platziert werden können, ist die Webseite www.geocaching.com.

Im kommenden Frühling 2023 soll nun auch eine komplette Geocaching-Tour durch die Sagenhafte Vulkanregion Laacher See eröffnet werden. Die Geocacher haben sodann die Möglichkeit, mehrere Caches entlang der Stationen der Laachus Route zu finden. Dabei kommen sie an den beliebtesten Highlights der Vulkanregion vorbei.  In diesem Herbst konnten bereits einige „Laachus“-Caches von einem engagierten Team um Manfred Westerdorf in den Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz gelegt werden, die bereits darauf warten gefunden und entdeckt zu werden. Die Laachus-Route beginnt am Laacher See – hier konnten sich die Bürgermeister des Zweckverbandes (Foto) gemeinsam mit Prior-Administrator Pater Petrus und dem Geschäftsführer der Klosterbetriebe, Philipp Lohse, wie auch Dana Kaspari (Team Vulkanregion) von einem liebevoll gestalteten Cache durch Manfred Westerdorf überzeugen.

Der schwimmende Bimsstein “Laachus“ ist das Maskottchen der Sagenhaften Vulkanregion Laacher See und die Caches sind thematisch mit ihm und seiner Reise durch die Sagenhafte Vulkanregion verbunden. Weitere Geocaches von Laachus befinden sich in der Umsetzung und werden nach und nach veröffentlicht.

Foto: Zweckverband Ferienregion Laacher See/Kutz

 

 

 

News, Berichte & mehr aus Koblenz und der Region Mittelrhein

Datum: 22.12.2022
Rubrik: Bad Breisig / Brohltal
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Glückstag

Glückstag
Folge: Glückstag 2.0 - Die Liebe ist bunt - Teil 2

Sendung vom 27.01.2023

Glückstag

Glückstag
Folge: Glückstag 2.0 - Die Liebe ist bunt - Teil 1

Sendung vom 27.01.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Zeitgeschichte mit Manfred Gniffke: Freskogemälde im Rathaus

Sendung vom 27.01.2023