Dreyer soll am 24. März vor Untersuchungsausschuss aussagen

15 Fragen zu Kenntnissen und Lagebild beantworten

Dreyer soll am 24. März vor Untersuchungsausschuss aussagen

Mainz (dpa/lrs) - Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) soll am 24. März vor dem Untersuchungsausschuss des Landtags zur Flutkatastrophe aussagen. Dabei soll sie insgesamt 15 Fragen unter anderem zu ihren Kenntnissen zu «Lagebild und Kommunikation innerhalb der Landesregierung» beantworten, wie der Ausschussvorsitzende Martin Haller (SPD) am Freitag nach einer nichtöffentlichen Sitzung in Mainz mitteilte. Im öffentlichen Teil der ersten Sitzung des Untersuchungsausschusses im neuen Jahr wird es unter anderem bei der Befragung der Staatsanwaltschaft Koblenz um die Erkenntnisse gehen, die die Ermittler seit ihren vorigen Aussagen in dem Gremium im Februar 2022 gewonnen haben.

Foto: Boris Roessler/dpa 

Regionale News aus Koblenz

Datum: 13.01.2023
Rubrik: Politik
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden

Newsreport - Die Region in 90 Sekunden
Folge: Die Top-Nachrichten des Tages | 26.01.2023

Sendung vom 26.01.2023

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Theater um das Theater Lahnstein nimmt ein Ende

Sendung vom 26.01.2023

Im Dialog

Im Dialog
Folge: Im Dialog mit Leo Biewer

Sendung vom 26.01.2023