Angespanntes Verhältnis soll gebessert werden

NATO droht mit Sanktionen

Angespanntes Verhältnis soll gebessert werden

Die Welt schaut in den kommenden Tagen nach Genf, Brüssel und Wien. Dort soll das angespannte Verhältnis zwischen Russland und den westlichen Ländern in den nächsten Tagen verbessert werden. Los geht es heute mit einem Treffen der Vize Außenminister Russlands und der USA in Genf. Am Mittwoch ist eine Sitzung des NATO-Russland-Rates in Brüssel angesetzt - die erste seit zweieinhalb Jahren. Donnerstag soll es in Wien Gespräche im Rahmen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) geben. Hintergrund ist der russische Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Die NATO hat mit massiven Sanktionen im Fall eines russischen Einmarsches gedroht. Russland verlangt Sicherheiten, dass die NATO sich nicht weiter nach Osten ausbreitet und Truppen und Waffen in Europa abbaut.

Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa

 

Datum: 10.01.2022
Rubrik: Politik
Das könnte Sie auch interessieren
Livestream
Neu in unserer Mediathek

Hund Katze Specht

Hund Katze Specht
Folge: Hund Katze Specht aus dem Tierheim Koblenz

Sendung vom 23.01.2022

Vermischtes

Vermischtes
Folge: Energiekosten-Explosion: Wer soll das bezahlen?

Sendung vom 23.01.2022

Monte Mare TV

Monte Mare TV
Folge: monte mare TV:Tauchzentrum

Sendung vom 22.01.2022