Das Regionalfernsehen

LIVE TV App
PlayPause

Impfungen für Kinder nur mit Vorerkrankung

news image




Risiko und Nutzen im Verhältnis?

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat den Covid-19-Impfstoff von Biontech und Pfizer nur für Kinder und Jugendliche mit Vorerkrankungen empfohlen. Wie Landesimpfkoordinator Daniel Stich nun mitteilte, können sich Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren für eine Impfung nur an ihre Haus-, Kinder-, und Fachärzte wenden. 16- und 17-Jährige, die sich bislang auch in den Impfzentren anmelden konnten, würden nun angeschrieben, dass sie sich an einen Hausarzt wenden sollen. Von Seiten der Stiko hieß es, dass der Nutzen und ein mögliches Risiko bei der Impfung gut abgeklärt werden müssten. Das Risiko für 12- bis 17-Jährige, schwer an Covid-19 zu erkranken, gilt auch weiterhin als sehr gering. Gesundheitsminister Clemens Hoch sagte jüngst, dass man die Impfzentren bei Bedarf wieder mit einbinden könne.





Neueste Videos