LIVE TV App
PlayPause

Kinderrechte werden ins Grundgesetz aufgenommen

news image

Kritik an schwacher Formulierung

Oppositionspolitiker und Kinderschutzorganisationen haben die Einigung der Großen Koalition zur Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz grundsätzlich begrüßt. Dennoch bezeichnen Grüne, Linke und verschiedene Organisationen die konkret vorgesehene Formulierung für die geplante Verfassungsänderung als zu schwach. Ob die Pläne von SPD und CDU bis zur Bundestagswahl umgesetzt werden können, ist offen. Die Regierungskoalition braucht dafür auch Oppositionsstimmen.