LIVE TV App
PlayPause

UNO begrüßt Ergebnisse der Libyen-Konferenz

news image

Waffenstillstand soll bleiben

Der UNO-Sicherheitsrat in New York hat die Ergebnisse der Berliner Libyen-Konferenz begrüßt. Laut dem Gremium sollen die Konfliktparteien nun auf einen dauerhaften Waffenstillstand hinarbeiten. Dazu sollen sie den in Berlin vorgeschlagenen gemeinsamen Militärausschuss nutzen. Dieser hat die Aufgabe über einen Waffenstillstand zu verhandeln. An der Libyen-Konferenz am Sonntag waren zwölf Länder sowie die Arabischen Liga, die EU und die Afrikanischen Union beteiligt. Neben dem Waffenstillstand war auch eine stärkere Kontrolle des UNO-Waffenembargos vereinbart worden. Außerdem verpflichteten sich die Teilnehmer, die militärische Unterstützung der Bürgerkriegsparteien zu beenden.